Isskogeltrail in Zell-Gerlos in der Zillertal Arena

Die Isskogeltrails bieten Trailvergnügen für alle, denn die Varianten machen alle Biker glücklich. Zum Einstieg geht es bequem mit der Isskogelbahn.

Singletrail Fakten

  • 8 km
  • mittel
  • 1.070 m

Fahrtechnik: ●●○○○
Fahrspaß: ●●●●○
Landschaft: ●●●●○

Aufstieg: Bergbahn
Beste Reisezeit: Mai - Oktober
Bike-Empfehlung: Enduro

Jetzt den Trail im Rahmen unserer Signature Trails Challenge fahren.

zur Signature Trails Challenge

Isskogeltrail

Die Zillertal Arena rund um Zell-Gerlos ist eine vielgestaltige Region im Spannungsfeld zwischen Alpinismus und Alpentourismus, zwischen ursprünglichen Berglandschaften und vielfältig genutzten Kulturlandschaften. Ebenso vielgestaltig zeigen sich die Trails am Isskogel hoch über Gerlos – das macht es spannend.

Jetzt lesen ...

Wer die Wahl hat...
Den Isskogeltrail gibt es im Grunde nicht, denn die Trailabfahrt teilt sich in verschiedene Varianten auf. Sie heißen Iss-Tough, Iss-Flow, Iss-Shore, Iss-Vertical sowie Iss-Natural und schon die Namen verweisen dabei auf den Charakter der Varianten. Die Hauptlinie ist die Iss-Flow. Schon für Einsteiger geeignet, zieht sie sich in schier endlosen Kurven und Traversen hinab bis ins Tal. Von dieser zweigen die Trails mit ganz unterschiedlichem Gesicht ab. So muss keine Abfahrt wie die andere sein und man kann sein Trailerlebnis je nach Lust und Laune schier endlos variieren. Im oberen Teil folgen wir den Spuren der Iss-Flow-Strecke. In weiten Kurven zieht sie sich durch die offene Landschaft und gibt den Blick auf den Durlaßboden frei. Gerade an etwas feuchteren Tagen liegt dort über dem See oft eine dichte und flächige Nebeldecke, die von hier oben einfach faszinierend aussieht.

Dem Anspruch, für alle Biker das passende Terrain zu bieten, wird man in der Zillertal Arena auch durch die Anlage eines Mountainbike-Übungstrails gerecht. Der Waldspielplatz liegt in Gerlos-Gmünd und besteht aus einer 500 m langen Übungsstrecke durch einen lichten Wald, die mit zahlreichen Übungselementen versehen ist. Hier können sich gerade die Kleinsten erst einmal ans Trailfahren herantasten, um später die ausgewachsenen Mountainbike-Wege der Region genießen zu können. An den Iss-Flow können sie sich schon bald wagen. Doch auch wir sind begeistert von dieser äußerst flowigen und aussichtsreichen Variante. Nun wollen wir die Schwierigkeit langsam steigern und arbeiten uns zu den mittleren und schweren Strecken vor. Der Iss-Natural überrascht uns mit seinem natürlichen Untergrund aus Wurzeln, Felsen und Absätzen, während der Iss-Shore lange Holzstege bereithält, die ein leichtes Kanadagefühl aufkommen lassen. Eine schwere Variante hingegen bietet der Iss-Vertical und verläuft äußerst steil und technisch. Mit dem Iss-Tough lernen wir den großen Bruder des Iss-Flow kennen. Hier warten größere Sprünge, Anliegerkurven und schnelle Traversen auf uns versierte Mountainbiker.

Doch auch für wirkliche Bergfexe bietet der Isskogeltrail mit der Vertical- und Naturalvariante die passenden Linien. So wie das Zillertal eben auch eine Wiege des Alpinismus ist. Die Berliner Hütte wurde bereits 1879 errichtet und war bis 2013 die einzige denkmalgeschützte Alpenvereinshütte. Sie entstand vor allem aus einem Forschungsinteresse am Alpenraum und wurde immer mehr zu einem wichtigen Standort für ausgedehnte Hochtouren. 1910 wurde die Hütte erweitert und mit 200 Glühlampen ausgestattet – sie definierte damit einen neuen Luxus im Bereich der Alpenvereinshütten.

Wir sind im Moment genügsamer. Uns reicht es, den Isskogeltrail immer wieder neu zu kombinieren und nebenbei das Panorama der vielfältigen Alpenlandschaft zwischen Zillertaler, Tuxer und Kitzbüheler Alpen in uns aufzusaugen. Diese Kombinatorik ist wirklich ein spannender und irgendwie auch verspielter Ansatz.

Biken mit Familie
Die Gegend um Zell-Gerlos zeigt sich von einer sehr familienfreundlichen Seite. Das MTB-Übungsgelände und der Iss-Flow sind die perfekten Einstiege für bikeverrückte Kids. Doch auch drumherum bietet die Region viel für Familien. Am Isskogel kann auf einer großen Holzmurmelbahn gespielt werden, in Zell am Ziller wird das Fichtenschloss erobert und rund um Gerlos gibt es Klettergärten, -türme und -steige in verschiedensten Schwierigkeitsklassen. So kommt jeder auf seine Kosten, genauso wie beim Isskogeltrail. In jeder neuen Abfahrt können wir den Trail ganz nach unseren Vorlieben neu kombinieren.

Wissenswertes

WISSENSWERTES

Auf 1.200 km Bikestrecken im Zillertal findet garantiert jeder seine Lieblingsroute. Auf dem praktischen Online Tourenprogramm stehen alle Routen und sämtliche Informationen dazu zur Verfügung. Die interaktive Bike-Karte zeigt alle Routen praktisch nach den jeweiligen Bikes sortiert an.

Geheimtipp

GEHEIMTIPP

Das „Klein-Tibet“ des Zillertals lässt dich garantiert vergessen, dass du gerade in Österreich bist: Der blaugrüne Zillergrund-Speichersee, ein grandioser Ausblick in die Zillertaler Alpen und die urige Hohenau Alm versetzen dich zwischen Gebetsfähnchen und weiten Weiden in eine ferne Welt.

Fotopunkt

FOTOPUNKTE

Iss-Shore: Die Holzelemente sind spaßig und unglaublich fotogen.

Iss-Flow: Sanfte Kurven mit Blick auf den Durlaßboden.

Dein MTB Hotel zum Singletrail

Familienhotel Almhof Family Resort & SPA

Familienhotel Almhof Family Resort & SPA S Bike-Hotel in Gerlos / Tirol / Österreich

ab € 135,00 p.P.
Hotel Almhof Lackner

Hotel Almhof Lackner  Bike-Hotel in Ried im Zillertal / Tirol / Österreich

ab € 66,00 p.P.



Interesse geweckt?

RIDE, COLLECT, WIN: Hier erlebst du die besten Trails der Alpen.

Der Signature Trail ist DAS Aushängeschild einer jeden Mountainbike-Region.
Ob genussvoll oder actionreich: Unsere Singletrails solltest du mit der Challenge selber erfahren.

So funktioniert’s

  • Registrierung
  • Trails auschecken
  • Bike-Trip planen
  • Smartphone einpacken und ab zum Signature Trail
  • Log In und jede Menge Spaß haben

Signature Trails Challenge

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.