Plamorttrail in Nauders Reschenpass

Der abwechslungsreiche Plamort-Trail führt von der Bergstation der Bergkastelbahn bis zum Reschensee. Nach den imposanten Panzersperren wird er anspruchsvoller und begeistert versierte Biker.

Signature Trail Fakten

  • 4 km
  • schwer
  • 750 m

Fahrtechnik: ●●●●○
Fahrspaß: ●●●●○
Landschaft: ●●●●●

Aufstieg: Bergbahn
Beste Reisezeit: Mai - Oktober
Bike-Empfehlung: Enduro, All Mountain

Jetzt den Trail im Rahmen unserer Signature Trails Trophy fahren.

zur Signature Trails Trophy

Plamorttrail

Die markanten Panzersperren an der Grenze zwischen Italien und Österreich zeugen vom zweiten Weltkrieg. Noch immer ziehen sie uns in ihren Bann. Nur ein paar Meter weiter beeindruckt der Blick vom Plamortfelsen über den Reschensee bis hin zum Ortler. Und ebenso beeindruckend gestaltet sich der Trail.

Jetzt lesen ...

Doch fangen wir von vorne an. Zum ersten Mal durchquerte ich die Region mit 14 Jahren auf meiner ersten Alpenüberquerung: Damals noch mit Trekkingbike und Packtaschen. Zehn Jahre später befand ich mich mit Freunden beim Biken in Südtirol und ein Bekannter rief uns an und erzählte von einem neuen Bikegebiet, von neuen Trails rund um den Reschenpass. Kurzerhand packten wir unsere Sachen und trafen uns in Nauders. Die Bahn auf den Mutzkopf transportierte uns nach oben und bergab ging es über zum Teil frisch gebaute, aber auch vorhandene Wege. Der gesamte Tag war ein kleines Bikefest. Wir hatten gemeinsam so viel Spaß. Endlich wieder ein neues Bikegebiet und dann noch diese feinen neuen Trails auf frischem Waldboden. Seitdem komme ich einmal im Jahr hierher und verfolge die Entwicklung der Region zur 3-Länder-Enduroregion.

Die 3-Länder-Endurotrails

Hier vereint man feinste Naturtrails mit neuen, gebauten Strecken rund um den Reschensee. Auf einer vollen Runde wechselt man sowohl die Seeseite, wie auch das Land gleich mehrfach. Von Österreich nach Italien, in die Schweiz und zurück nach Österreich. Abseits des Trubels im Tal genießt man so eine abwechslungsreiche Landschaft und ebenso abwechslungsreiche wie anspruchsvolle Trails.

Der wohl ikonischste ist der Plamorttrail. Er startet auf den Plamortböden mit den eindrucksvollen Panzersperren. Doch auch hier sollten wir von vorn starten, und zwar in Nauders. Über die grünen Wiesen fahren wir gemütlich hinauf zur Bergkastelseilbahn. Die Gondel bringt uns in die Höhe und hier bekommen wir nun zum ersten Mal eine Ahnung des Ausmaßes der 3-Länder-Enduroregion. Zurück zur Talstation zieht sich ein gebauter Flowtrail, weiter den Hang hinauf wurde gerade der Zirmtrail speziell für Anfänger fertiggestellt. Dieser Weg dürfte vor allem auch Familien und Kinder begeistern. Neben dem Wegverlauf ist es dort das Panorama und die alpine Umgebung, die fesselt.

Wir queren von hier aus allerdings erst einmal. Und auch das tun wir per Trail. Am Hang entlang zieht sich ein welliges Band bis zu den Plamortböden, fast schon wie ein Pumptrack, nur eben auf 2.000 m Höhe. Doch hier beginnt nun im Grunde der eigentliche Trail.

Ein Foto an den Panzersperren, eines am Plamortfelsen hoch über dem See mit Blick zum Ortler und schon starten wir in den Trail. Nein, so schnell geht es natürlich nicht. Der Felsen ist einfach ideal für einen Erinnerungsschnappschuss.  Der Trail ist anspruchsvoll, naturbelassen und gibt immer wieder Blicke zum See frei. Der felsig gestufte Untergrund erfordert eine saubere Fahrtechnik. Uns weicht das Grinsen dabei kaum aus dem Gesicht. Es ist ein kleines Trailfeuerwerk. Über Felsen hinweg, durch den dichten Wald und im weiteren Verlauf auf immer erdigerem Boden in endlosen Kurvenbis hinab zum See. Eine emotionale Beschreibung würde wohl immer zu kurz greifen. Beim Bier am See mit im Wasser baumelnden Beinen weicht das Grinsen noch immer nicht. Vielleicht beschreibt das den Plamorttrail am Besten.


Events der Region
Ein eigenes Endurorennen, ein Vater-Sohn-Camp und viele weitere Highlights finden sich im Kalender der Region. Doch am Ende sind es vor allem die Menschen, die sich für dieses Wegenetz und die Region einsetzen, die das Ambiente prägen. So wie Harry Ploner. Der Hotelier aus Nauders hatte schon vor Jahren die Idee dieser grenzüberschreitenden Enduroregion – und das zu einer Zeit, als es Enduro noch gar nicht gab. Und so ist die 3-Länder-Enduroregion auch eine Einladung, sich diese Grenzen wegzudenken und einfach zu genießen. Die Mahnwachen vergangener Zeiten immer im Blick und doch zukunftszugewandt. Mit Trails zwischen Berg und See, zwischen dichtem Wald und alpinem Weitblick. Zwischen Wurzeln, Steinen und Flow.

Geheimtipp

GEHEIMTIPP

Altfinstermünz ist eine mittelalterliche Gerichtsstätte und Grenzbefestigung in der Finstermünzschlucht auf der Via Claudia Augusta. Die Straße bildet immer noch die Grenze zwischen dem österreischen Tirol und dem schweizerischen Graubünden.

Geheimtipp

GEHEIMTIPP

Das 3-Länder-Endurorennen ist ein absolutes Highlight zum Ende des Sommers in der Region. Enduroprofis fahren hier gemeinsam mit Amateuren und die Stimmung ist einmalig entspannt dabei.

Fotopunkt

FOTOPUNKTE

Panzersperren auf der Hochebene Plamort.

Fels mit Blick auf den Reschensee und das Ortlermassiv am Einstieg des zweiten Teils des Trails.


Dein Hotel zum Trail

Alpen-Comfort-Hotel Central

Alpen-Comfort-Hotel Central  Österreich / Tirol / Nauders

ab € 90,00 p.P.



Interesse geweckt?

RIDE, COLLECT, WIN: Hier erlebst du die besten Trails der Alpen.

Der Signature Trail ist DAS Aushängeschild einer jeden Mountainbike-Region.
Ob genussvoll oder actionreich: Unsere Trails solltest du mit der Trophy selber erfahren.

So funktioniert’s

  • Registrierung
  • Trails auschecken
  • Bike-Trip planen
  • Smartphone einpacken und ab zum Signature Trail
  • Log In und jede Menge Spaß haben

Signature Trails Trophy

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.