Nassfeld
Nassfeld
Best Preis
Garantie

Signature Trail Nassfeld-Pressegger See | Lesachtal

Mex Line 1

Trailfakten

Länge: 4 km
Höhenmeter: 402 hm
Aufstieg: Forstweg und Lift Millennium Express
Bike-Empfehlung: eMTB, Enduro, AllMountain
Schwierigkeit: leicht
Fahrtechnik: ●●○○○
Fahrspaß: ●●●●○
Landschaft: ●●●○○

Beste Reisezeit: Anfang Mai - Ende Oktober
www.nassfeld.at
www.lesachtal.com

Mex Line 1

Flow ist derzeit in aller Munde. Und wir können das gut verstehen, denn das Gefühl, ganz im Mountainbiken aufzugehen und an nichts anderes zu denken, ist fantastisch. Flowtrails fördern dieses Gefühl und bieten generell einen leichteren und familienfreundlichen Zugang zum Mountainbiken. Die Trail World of Mountains am Nassfeld hat 2018 ihr Trail-Portfolio um einen ebensolchen Flowtrail erweitert. Es ist die neueste der geshapten Lines hier am Nassfeld. Neben den über Jahrhunderte entstandenen, gepflegten und perfekt in die Umgebung eingebetteten Kulturpfaden kommen nun neue Pfade hinzu – auf Mountainbiker abgestimmt und spaßorientiert. Ein Erlebnis für Mountainbiker. Ein Erlebnis für uns.

Variantenreich ins Tal
Der Flowtrail am Nassfeld ist ein Kunstwerk für sich – in schier endlosen Kurven bahnt er sich über vier Kilometer und 400 Höhenmeter seinen Weg ins Drautal. Mit großer Präzision hat man hier 2018 geplant und schließlich gebaut, sich um Entwässerungen gekümmert, um Kurven, um Befestigungen und immer wieder nach der besten Linie im Gelände gesucht.

weiterlesen ...


Die Arbeit hat sich gelohnt - abwechslungsreich schlängelt sich der Weg hinab. Der umgebende Wald ändert sich dabei immer wieder - mal dicht und dunkel, mal licht und sattgrün. Schon im ersten Drittel gelangen wir auf eine offene Wiese und sehen sicher 20 Kurven dieser Mountainbike-Murmelbahn. Anschließend gibt der Wald den Blick frei ins Tal und auf die umliegenden Berge - es ist eine herrliche Ruhe, die man in dieser Almlandschaft wahrnimmt.

Die Passstraße über den Nassfeldpass haben wir immer wieder im Blick. Vergessen schien sie einst. Bis ins 16. Jahrhundert galt sie als beliebte Alternative zu Saifnitz und Predil bei Kaufleuten, doch dann verlor sie immer mehr an Bedeutung. Erst im Ersten Weltkrieg, durch den Ausbau zur Militärstraße und zum umkämpften Kriegsschauplatz, geriet sie wieder ins Rampenlicht. Heute ist der Pass auf österreichischer und italienischer Seite ganzjährig befahrbar. Vielleicht fungiert er ein wenig als Spiegel der Region.

 

Langsam, aber stetig entwickelte man in den letzten Jahren hier eine Bikeregion von höchster Qualität - teilweise fast unbemerkt und belächelt von den höher gelegenen alpinen Regionen. Doch wer die Trail World of Mountains einmal erlebt hat, wird wiederkommen - wegen der Trails, der Menschen, der Berge, der Seen und vielem mehr. Und so schieben auch wir, nachdem wir die letzten Kurven über den Skihang hinab nach Tröpolach gesurft sind, unsere Bikes wieder in die Gondel, die uns zurück zum Einstieg bringt. Wir möchten mehr ... mehr Kurven, mehr Wellen, mehr Flow.

Die schönste Tour zum Trail


Bikespezialist


Copyright BIKEKULTUR 2019 / WOM Medien GmbH

zur Übersicht

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.