Allgemein E-MTB Urlaub MTB News

Das war die TransTirol BikeRallye 2019

TransTirol BikeRallye 2019 © www.wisthaler.com

Vom 30. Juni bis 06. Juli 2019 fand in Südtirol wieder das MTB-Abenteuer TransTirol BikeRallye statt. Nach 6 Etappen, knapp 300 Kilometern und 10.000 Höhenmetern, bildete der Sprung in den Kalterer See den krönenden Abschluss dieser grandiosen Mehrtagestour. Was bleibt, sind die unvergesslichen Eindrücke einer abwechslungsreichen Reise durch die Dolomiten.

Startschuss in Niederdorf

67 Teilnehmer, 6 Guides und das Team von FUNActive Tours trafen sich am 30. Juni 2019 in Niederdorf, im Südtiroler Pustertal, um das Abenteuer TransTirol BikeRallye in Angriff zu nehmen. Tags darauf fiel dann der Startschuss zur ersten Etappe, die über den Helm und die Sillianer Hütte zurück nach Niederdorf führte.

TransTirol BikeRallye 2019 © www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Quer durch die Dolomiten

In den folgenden fünf Etappen reihten sich die Highlights der Dolomiten aneinander. Über die Plätzwiese und den Naturpark Fanes-Senes-Prags erreichten die Mountainbiker St. Vigil. Weiter auf dem Weg nach Arabba standen dann der beeindruckende Gipfel des Crusc da Rit, die Armentara Wiesen sowie der Heiligkreuzkofel auf dem Programm. Tag 4 brachte neben den beliebten Trails der Sellaronda außerdem den wohl steilsten und härtesten Anstieg in der Geschichte der TransTirol BikeRallye: den Weg hinauf zum Sella Brunech. Auf einer gerade einmal fünf Kilometer langen Strecke galt es gewaltige 900 Höhenmeter zu überwinden. Chapeau vor allen, die diese Tortur auf sich genommen haben.

TransTirol BikeRallye 2019 © www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Auf der nächsten Etappe von Moena im Fassatal nach Deutschnofen im Eggental hatten die Teilnehmer mit den Folgen des verheerenden Sturms zu kämpfen, der vergangenen Herbst über die Region hinweggefegt war. Aufgrund der vielen umgestürzten Bäume und der damit verbundenen Aufräumarbeiten, musste der Verlauf dieser Etappe etwas verändert werden. Unter den Felstürmen von Latemar und Rosengarten verlor die Strecke aber keineswegs an Charme. Der Höhepunkt des Tages war mit Sicherheit der Carezza Trail, seines Zeichens „Signature Trail“ der Region Dolomiten – Eggental.

TransTirol BikeRallye 2019 © www.wisthaler.com - Harald Wisthaler

Grand Finale

Die sechste und letzte Etappe führte die Biker schließlich zum Ziel am Kalterer See. Der abwechslungsreichen Abfahrt nach Leifers bzw. an die Etsch folgte ein letzter griffiger Anstieg zu den idyllischen Montiggler Seen. Innehalten, durchatmen und genießen lautete die Devise an diesem wunderschönen Fleckchen Erde, ehe es über den letzten Downhill talwärts ging. Um die Mittagszeit am 6. Juli hatten alle Teilnehmer das Ziel erreicht, um die TransTirol BikeRallye mit dem Sprung in den Kalterer See zu beenden.

Mehr Infos zur TransTirol BikeRallye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.