• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:5 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Family

9 Tipps, dein Kind fürs Mountainbiken zu begeistern

Wie zu allen Themen rund um Kinder, gibt es auch zum Projekt „Mountainbiken für Kids“ unzählige Ratgeberbücher. Doch braucht es das, um bei Kindern die Lust am Mountainbiken zu wecken? Wir sind der Meinung, da reichen ein paar einfache Tipps & Tricks. Denn was wirklich zählt ist doch klar: die Sache soll sicher über die Bühne gehen und dabei vor allem Spaß machen! Den großen und vor allem den kleinen Bikern. Der Elternflüsterer und wohl bekannteste Familientherapeut Jesper Juul würde es so auf den Punkt bringen:

„Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern das, was wir tun.“ Jesper Juul

Also, wenn wir unseren Mini Me’s die Liebe zum Mountainbiken, die Faszination an den Bergen und den Respekt vor der Natur einfach vorleben – verbissenen Ehrgeiz und spielverderbenden Perfektionismus dabei in der untersten, verstaubten Pädagogikschublade lassen – stellen sich Ehrgeiz und Freude bei den Kleinen wahrscheinlich ganz von selbst ein.

Wachse mit deinen Kindern langsam und behutsam ins neue Abenteuer – und befolge dabei ein paar einfache Regeln. Damit die erste Familien-MTB-Tour nicht gleich in einem tränenreichen Drama am Trail endet und die große „Wir-biken-jetzt-jedes-Wochenende-gemeinsam-Vision“ nicht wie eine schöne Seifenblase platzt.

Denn Eltern wissen: auch wenn die Tour perfekt geplant und an alle Eventualitäten gedacht wurde: mit Kindern kommt es sowieso immer anders als gedacht. Daher bemühen wir noch einmal den Kinderkenner Jesper Juul, dessen Prämisse lautet:

„Die besten Eltern die ich kenne, machen 20 Fehler pro Tag.“ Jesper Juul

Danke, Jesper. Jetzt können wir entspannt in unsere erste Familien-Mountainbike-Tour ganz ohne „mi-mi-mi“ starten …

Sturzpiloten aufgepasst!

Gemäßigt unterwegs sein und auf das Fahrkönnen, das Tempo und die Ängste der Kinder Rücksicht nehmen, hat natürlich oberste Priorität. Sicherheit lautet die fette Leuchtüberschrift über dem Thema „Kids & Biken“.

Und wie uns sicherlich so manch renommierter Erziehungsratgeber mit Edding unterstreichen würde: wir müssen für unsere Kinder nicht alle Steine aus dem Weg räumen. Stürze gehören beim Mountainbiken dazu. Aus Ihnen lernen wir. Abfedern sollten wir diese freilich dennoch so gut wie möglich: Ein gut sitzender Helm ist Pflicht! Für kleine furchtlose Sturzpiloten zahlt sich ein Vollvisierhelm sicherlich aus, Protektoren sollten auch nie fehlen. Der Rest – Bike-Schuhe, Trikot, Hose, Handschuhe – ist nice to have, aber für den Start nicht unbedingt notwendig. Gebrauchte Räder tun‘s für den Anfang auch – auf gute Bremsen und die richtige Größe achten. Fachberatung zahlt sich hier von Anfang an aus. 

Wo fangen wir jetzt bloss an …?

Die meisten größeren Trailparks sind mittlerweile auf Minis & Maxis eingestellt und bieten tolle kinder- und familientaugliche Strecken. Wenn auch noch Übungsparcours, Pumptrack & Co. mit im Angebot sind, können die Kleinen mal ordentlich Staub aufwirbeln!

Bikeurlaub im Eggental © Bike- und Kinderhotel Maria

Hier unsere 9 Tipps & Tricks für motivierte Kids:

  1. Kein falscher Ehrgeiz. Fußballväter und Balettmamis bitte mal tief durchatmen und den Erfolgsdruck gar nicht erst aufkommen lassen. Dann stellt sich der Spaß vermutlich ganz von selber ein.
  2. Spielend zum Erfolg. Kinder fahren nicht einfach Mountainbike. Kinder reiten auf wilden Drachen, galoppieren auf ihrem Gaul über Stock & Stein und erleben neben den Abenteuern im Wald noch ihre Abenteuer im Kopf. Also lass dich drauf ein und entdecke die Freude am spielerischen Mountainbiken. Training? Sport? Spaß im MTB-Abenteuerspielplatz!
  3. Motivationen, kleine Wettkämpfe und Mini-Belohnungen halten bei Laune. Und auf die kleinen Pausen zum Krafttanken nicht vergessen.
  4. Materialwahl – achte beim Mini-Bike auf die richtige Größe und gute Qualität – inzwischen gibt es richtig tolle Kinderbikes – für Anfänger auch zum Leihen! Mindestanforderung für den Start ist ein robustes Kinderfahrrad.
  5. Stay Save: Sicherheitsausrüstung nicht vergessen! Helm, Knie- & Ellenbogenprotektoren sind Pflicht (zum Ausprobieren kann man das Set in den meisten familienfreundlichen Parks auch leihen)
  6. Technik-Basics vorab üben – bremsen, schalten und die richtige postitionierung sollten vorm ersten Trail spielerisch geübt werden
  7. Trails für Einsteiger wählen: Blaue (oder grüne) Trails sind (wie auf der Skipiste) bestens geeignet für Anfänger. Und Vorsicht vor Sonntagsfahrern: nutze nach Möglichkeit nicht so stark frequentierte Tage, für die ersten Gehversuche auf unbekanntem Terrain
  8. Nettiquette & Ettiquette im Trail mit den Mini-Bikepark-Novizen besprechen, denn: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!
  9. Die schlechte Nachricht zum Schluss: Stürze gehören nun mal dazu! Also neben Wasser und Sonnenschutz auch Pflaster, Verbandszeug & Trostschokolade oder Gummibärchen miteinpacken – dann heilen die kleinen Schrammen schnell wieder und der Spaß überwiegt!
Kinder Bike-Kurs in Saalfelden Leogang © WOM Medien

Unser Bikepark-Tipp für die Jüngsten:

Egal ob in Österreich, Italien oder Slowenien – es gibt viele tolle, familienfreundliche Bikeregionen.  Besonders empfehlenswert ist beispielsweise der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis, der sich auf Kinder und Einsteiger spezialisiert hat. Rookies finden das perfekte Terrain gleich neben der Talstation. Selbst Mini-Racer am Laufrad können hier Gleichgewicht & Geschicklichkeit trainieren, während die größeren Geschwister sich an erste Trails wagen.
Weitere Vorteile:

  • große Trainingsarea
  • Kids Park für die Mini-Shredder am Puky-Laufrad
  • Pumptrack – mit tollen Übungskurven für Verbesserung der Fahrtechnik
  • Slopestyle mit jeder Menge Jumps & Landingbag – zuschauen, stauen und lernen
  • Milky Way Trail, Vuelta & Morning Glory – familientaugliche, blaue Abfahrten
  • Schnupperkurse und Technik-Crashkurse für Knirpse (ab 4 Jahren), Rippers (ab 6 Jahren) und Kids (ab 8 Jahren) sowie Flowtechnik- & Expertenkurse
  • Kinder Mini Camps ab 8 Jahren und Jackson Goldstone´s Bikeschule vor Ort
  • Bikeshop direkt an der Talstation, falls der Helm der Youngsters mal daheim liegen geblieben ist oder du ein Bike für die Kids ausleihen möchtest
Biken in Serfaus-Fiss-Ladis © WOM Medien

„Betrachte die Familie als neues und spannendes Projekt, dessen einzelne Teilnehmer nicht von vornherein bestens qualifiziert sind.“ Jesper Juul

Viel Spaß bei Euren ersten gemeinsamen Mini-Me-Mountainbike-Versuchen! Wir freuen uns über Eure Erfolgsberichte und Eure ersten Familienshredderfotos auf unseren Social Media Kanälen

Photos: © Unsplash / Bike- und Kinderhotel Eggental / WOM Medien

Schreibe einen Kommentar