Allgemein Infos aus den Regionen

Mit dem e-MTB im Salzburger Saalachtal

Mit dem e-MTB im Salzburger Saalachtal - infos-aus-den-regionen, allgemein

Sonnenaufgang auf dem Berg. Kein Moment am Tag birgt eine vergleichbare Magie, verursacht ähnlich tiefe Zufriedenheit und ein derart wohliges Glücksgefühl wie der Augenblick, an dem die Sonne im Osten über die Spitzen der Berge steigt. Grundvoraussetzung: Man hat das Sonnenaufgangsziel aus eigener Kraft, sei es zu Fuß, mit dem Mountainbike oder mit dem e-MTB erreicht. Der perfekte Ort dafür ist die Almenwelt Lofer im Salzburger Saalachtal.

Text & Fotos: BIKEKULTUR 2019 / WOM Medien

Versteckt gelegen, nur einen Steinwurf von der rauschenden Saalach entfernt, liegt das gemütliche Landhotel Schütterbad bei Unken. Herzlich ist der Empfang von Heidi und Leo. Der Seniorchef kommt eben von einer Biketour zurück und freut sich über weitere Gleichgesinnte. Unsere Bikes dürfen wir in die geräumige Garage stellen und dort auch direkt die Akkus laden. In der Hotellobby umschmeichelt uns bereits ein verführerischer Duft. Das Abendessen ist nicht fern und wir sind ohnehin notorisch hungrig. Muss wohl an unserem Hobby liegen. Aus der Küche heraus kommt uns freudestrahlend Chris, Juniorchef, offensichtlich der Koch und leidenschaftlicher Bikeguide des Hauses, wie sich später noch herausstellen sollte, entgegen. Beim Abendessen wollen wir natürlich wissen, was die Region für Mountainbiker zu bieten hat. Leo und Chris schäumen schier über vor Ratschlägen und Ideen, um unseren Aufenthalt so erlebnisreich wie nur möglich gestalten zu können. „Die malerische Almenwelt Lofer, so Chris, „gehört zum Pflichtprogramm im Salzburger Saalachtal und bietet einen perfekten Überblick über die Region.“

Mit dem e-MTB im Salzburger Saalachtal - infos-aus-den-regionen, allgemein

Um 4 Uhr treffen wir uns gähnend am Tor zur Bikegarage. Ein Kaffee wäre toll, aber im Haus rührt sich zu dieser frühen Stunde verständlicherweise noch lange nichts. Wir flüstern miteinander … nur niemanden wecken! Außer dem leichten Rauschen des Flusses und dem Geräusch der surrenden Reifen ist nichts zu hören. Dem faden Licht der Straßenlaternen folgend, gelangen wir nach Unken, überqueren die Brücke der Saalach und schalten bei unseren e-MTBs in den Vollgasmodus. Auf dem Tauernradweg düsen wir nach Lofer. Das macht wach und es kommt euphorische Freude auf. Die kühle, angenehm frische Luft lässt die Müdigkeit vergessen. Wir sind gespannt, was uns erwarten wird. In Lofer zweigen wir ab auf die Bergstraße über Faistau und den Loderbichl, wo sich die Schranke zur Mautstraße in die Almenwelt befindet. Etwa 900 Höhenmeter schlängeln sie sich den Berg hinauf, und wir sind froh, auf e-MTBs zu sitzen. Mit mächtig Schub erreichen wir die ersten freien Weideflächen. Chris meinte, wir sollten uns nach dem Wanderparkplatz zunächst links halten und an der Schönblickalm vorbei zum Gipfel des Schönbichls fahren. Dort biete sich ein toller Rundblick zu den schroffen Loferer Steinbergen, hinüber zur Steinplatte bei Waidring und zur Winklmoosalm in den nahen oberbayerischen Chiemgauer Alpen.

Mit dem e-MTB im Salzburger Saalachtal - infos-aus-den-regionen, allgemein

Die Sonne steigt unaufhaltsam über die Berchtesgadener Alpen empor und taucht die Leoganger und Loferer Steinberge in ein fantastisches, rot-orange-gelbes Farbenmeer. Nur das klingende Bimmeln vereinzelter Kuhglocken, das entfernte Läuten der Kirchenglocken im Tal und unser eigenes Atmen sind zu vernehmen. Das Gefühl von Freiheit und Zufriedenheit kann nur fassen, wer diesen Augenblick selbst erlebt hat. Wir radeln vorbei an der Kechtalm, einem der schönsten Tourenziele, wenn es darum geht, typische regionale Gerichte zu probieren. Die Pferde an der Alm tänzeln um uns herum und ein Fohlen im Teenageralter galoppiert wild umher; es ist sichtlich interessiert an unseren Bikes. Der aufkommende Hunger treibt uns zurück in unser gemütliches Landhotel. Den breiten Almwegen folgend, vorbei an den urigen, vom Wetter gegerbten Hütten des Götzkaser, radeln wir Richtung Thällernalm sowie Unkenberger Mähder und schließlich rasant bergab nach Reith, wo sich unterwegs sogar noch ein kleiner, feiner Singletrail versteckt hat. Am Ende der Abfahrt dem Talradweg folgend, erreichen wir schließlich glücklich und hungrig das herrliche Frühstücksbufett. Wir freuen uns schon auf die Nachmittagsrunde zur Hundsalm und über den Singletrail durch die Wildenbachschlucht zurück.

Mit dem e-MTB im Salzburger Saalachtal - infos-aus-den-regionen, allgemein

„Auch grenzübergreifende Rundtouren sind eine spannende Angelegenheit hier“, sagt Leo beim Frühstück, zumal nur wenige Kilometer im Osten der Nationalpark Berchtesgadener Land liegt. Chris setzt fort: „Eine super Tour führt über Ramsau, Hintertal und den Grenzposten Hirschbichl.“ Toll, dass uns die e-MTBs unsere Erkundungen so einfach machen und zahlreiche Ladestationen über das Salzburger Saalachtal und die Almen verteilt für ein sorgenfreies Weiterkommen zur Verfügung stehen.

Salzburger Saalachtal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.