Hillo und Karl Rieder sind echte Bergfex, wie man hier in der Tiroler Zugspitz Arena so treffend sagt. Das Motto der Hoteliers, Alpinisten und Biker aus Leidenschaft – oder besser gesagt ihr Mantra — lautet: Gipfelglück – Sommerfrische – Augenwellness – Genuss. Und das spürt man im ganzen Haus. Obendrauf gibt’s Gemütlichkeit und Ruhe aber auch jede Menge Sport und bärige G’schichten aus dem „Bikemekka der Alpen“.

Die Berge sind hier in der Tiroler Zugspitz Arena Teil der Identität und so wundert’s nicht, wenn die Gastgeber des kleinen, feinen Hotels unser Loisach in Lermoos in Tirol, Hillo und Karl Rieder, quasi mit Bergschuhen an den Füßen geboren worden sind und selbst mit Bikehelm schlafen gehen. „Mountainbiker sind bei uns in wissenden Händen,“ lacht Hillo, „Karl ist einfach zu 100% Bergsportler aus Leidenschaft – es gibt glaub ich keine Berggipfel oder Biketouren hier, die er nicht kennt“. Die geballte MTB- & Berg-Kompetenz. Und die ist wichtig in der Tiroler Zugspitz Arena, den Berge sind hier praktisch überall. Hier biked man hochalpin.

Im Farbrausch: rund um die monolithische Zugspitze ist die Flora einfach umwerfend. © desire lines-David Karg

Wir wissen nicht genau wie sie es macht, aber Chefin Hillo begegnet einem im ganzen Haus und scheint immer zur Hand zu sein, wenn man gerade ein Anliegen oder eine Frage hat. Oder einfach um einem einen schönen Biketag zu wünschen. Und schon geht’s frisch gestärkt auffi auf ‘n Berg!

Mountainbiker sind bei uns in wissenden Händen. Karl ist einfach zu 100% Bergsportler aus Leidenschaft – es gibt glaub ich keine Berggipfel oder Biketouren hier, die er nicht kennt.

Hillo Rieder, Hotelchefin unser Loisach

Karl, braungebrannt und fit wie ein Turnschuh

Hotelchef Karl steht schon bereit für unsere Tour, ein schelmisches Lachen im braungebrannten Gesicht. „Auf geht’s!“  Er hat heut einiges vor mit uns – immerhin wartet die Zugspitze direkt vor dem Haus. Das monolithische Massiv ist hier Orientierung und Blickfang gleichermaßen. Zur Einstimmung erzählt uns Karl über die Gegend – gemeinsam mit dem sympathischen Bike-Guide Georg Matt hat er vor langer Zeit die heute legendären MTB-Touren um die Zugspitze entdeckt. Die beiden kennen die Tour & Trail-Spots der Approved Bike Area also tatsächlich wie ihre eigene Westentasche.

Gemütlichkeit & Genuss dürfen beim Biken in Lermoos, in der Tiroler Zugspitz Arena nie fehlen! © desire lines-David Karg

Mit Einheimischen in der Tiroler Zugspitz Arena unterwegs

Zudem logiert man hier ja Tür an Tür mit dem Bikeguiding Zugspitze – den Mountainbike Experten in der Tiroler Zugspitz Arena, die sowohl Einsteigern als auch MTB-Cracks professionell geführte Biketouren mit einheimischen Guides im „Bikemekka“ der Alpen anbieten. Denn gute Planung ist bei diesem beeindruckendem XXL-MTB-Angebot unerlässlich. Denn herrliche Touren gibt’s in allen Himmelsrichtungen; nach naturbelassenen Trails und kristallklaren Bergseen muss man gar nicht erst suchen. Kostproben gefällig? Da wäre etwa die Freeride-Strecke am Hausberg Grubigstein fürs atemberaubende Pannorama oder die Skill-Area & Velosolutions Pump Track fürs intensive Techniktraining. Trail-Enthusiasten kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Genussbiker und MTB-Rookies.

Must See: Signature Trail Blindensee Trail

Wir entscheiden uns heute aber für einen der Singletrails der Arena, nämlich den Blindsee Trail:

Der Wasserfall: Eines der Highlights und die Schlüsselstelle des Blindensee Trails in Lermoos. © Tirol Werbung-Neusser Peter

Wir starten unsere Tour von Lermoos aus mit der Grubigsteinbahn hinauf auf den gleichnamigen Berg. Von der Bergstation aus radeln wir bis knapp unter den Gipfel des Grubigsteins – dort lassen wir unsere Bikes stehen und genießen erst mal das Traumpanorama von dem kleinen Aussichtsbankerl aus: Auf der einen Seite prangt das Zugspitzmassiv und überragt alle Berge. Auf der anderen Seite schauen wir in die Tiefe auf einen türkisblauen See – der Namensgeber des bevorstehenden Trails: Der Blindsee. Ein wahres Kleinod der Tiroler Zugspitz Arena, das aufgrund seines klaren Wassers gerade bei Tauchern sehr beliebt ist. Für Wasserratten befindet sich am nordöstlichen Ufer sogar eine kleine Badestelle – im Hochsommer gibt‘s 24°C.

Hier erwartet uns ein flowiger Trailverlauf, mit einer knackigen Schlüsselstelle, einem schottrigen Abschnitt und einem herrlichen Blick auf den türkisblauen Blindsee.

Die Zugspitze immer im Blick, starten wir unsere Abfahrt auf einem kurzen Forstweg. Nach knapp 100 hm weist uns ein Schild den Weg zur Grubigalm über den gleichnamigen Trail. Das offene Wiesengelände wird kontinuierlich steiler und führt an Felswänden vorbei, durch Hohlwege hindurch talwärts. Die Vegetation ist bunt und beeindruckend. Kurz vor der Grubigalm erreichen wir schließlich den Abzweiger zum eigentlichen Blindsee Trail. Hier erwartet uns ein flowiger Trailverlauf, mit einer knackigen Schlüsselstelle, einem schottrigen Abschnitt und einem herrlichen Blick auf den türkisblauen Blindsee. Konzentration ist v.a. in den technisch anspruchsvollen Schotterrinnen gefragt, auch wenn der Blindsee unsere Aufmerksamkeit ständig anzieht. Am Wasserfall erwartet uns die Schlüsselstelle des Trails und eines seiner Highlights, bevor es durch dichten Wald runter zum See geht.

Blindseetrail5cTirol-Werbung_Neusser-Peter.jpg
Ort: Lermoos. Signature Trail: Blindsee Trail. Gefühl: FLOW! © Tirol-Werbung-Neusser-Peter

Kum zum „Hock“ im Innenhof

Abends, wenn uns Hillo mit dem Bikeshuttle von einer unserer Extrem-Touren durch die Region abholt und nach Hause in unser Loisach bringt, heißt’s erst mal im LOISACH SPA den Tag Revue passieren lassen und die beanspruchten Muskeln bei einer herzhaften Sportmassage auslockern. Ein Sprung ins kühle Nass – je nach Lust & Laune ins Indoor- oder Outdoorpool – macht uns wieder fit. Und während wir hier relaxen und tiefenspannt das Bergpanorama rund um uns aufsaugen, dirigiert unser Guide Karl schon die nächste Truppe: Dieses Mal in der Restaurantküche an den Kochtöpfen. Wie auch bei seinen Guided Tours achtet Karl auf Ausgewogenheit und respektvollen Umgang mit der Natur. Als aktiver Sportler legt er großen Wert auf regionale und saisonale Produkte höchster Qualität – das schmeckt man.

„Mogsch no a Schnapsal?“ Besser als mit an echten „Selberbrennta“ könnte ein Bike-Tag in den Tiroler Bergen gar nicht enden. Oder doch! Am täglichen Biker-Stammtisch im Innenhof von unserem Loisach, wo wir bei einem „Hock“ mit Bikecapo Georg schon die Tour für den nächsten Tag besprechen.

„Kum, hock ma sie z’samm.“ Das i‘sch echcht bärig!

Nina Weidinger

Contentcreator. Textdesigner. Sportslover.