• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Know-How

Columbus-Ehrenpreis 2021 verliehen.

Jedem Instagram-Motiv hinterher zu eilen, das war vor Corona. Nun ist die Zeit für Slow Travel, für Begegnungen, echte Erfahrungen und Entdeckungen, die Zeit für den authentischen Geschmack gekommen. So die Überzeugung von Eckart Mandler, Projektleiter von Slow Food Travel und Gründer der Wanderhotels (www.wanderhotels.com). Der Tourismus-Pionier und Praktiker aus Kärnten setzt sich seit über 30 Jahren für ein funktionierendes Netzwerk aus lokalen Erzeugern, Gastronomen und Beherbergungsbetrieben ein. Am 10. Februar 2021 wurde Eckart Mandler für sein Engagement für nachhaltigeres, bewussteres Reisen der Columbus-Ehrenpreis der VDRJ verliehen.

Almwellness-Resort Tuffbad
©Almwellness-Resort Tuffbad

Der Columbus-Ehrenpreis 2021 der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) steht dabei für seine Leistungen für Slow Tourism und Slow Travel. Diese Idee und Einstellung, die auf Slow Food basiert, umfasst das ganzheitliche und nachhaltige Tourismuskonzept, das Mandler als Vordenker und Vernetzer bei verschiedenen Projekten in seiner Heimat Kärnten mitentwickelt und umgesetzt hat. Diese eröffnen dem Gast die einheimische Küchen, Reifekeller und Kornmühlen; sie führen zu Bienenstöcken, Butterfässern und Brotbacköfen. So stärken die Initiativen die nachhaltige Entwicklung im ländlichen Kärnten, binden viele Kleinunternehmen ein und machen die Region über den Tourismus hinaus fit für die Zukunft. Der Columbus-Ehrenpreis ehrt jährlich Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich in besonderer Weise um den Tourismus verdient gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar