Triglav Nationalpark in den Slowenischen Alpen - Bled

Wer durch den Karawanken fährt und auf slowenischer Seite aus dem Berg wieder auftaucht, wird sich dem Zauber dieses Landes kaum entziehen können. Alles ist etwas wilder und ursprünglicher. Gefühlt ist es auch grüner.
 

Signature Trail Fakten

  • 58 km
  • mittel
  • 1.290 m

Fahrtechnik: ●●●○○
Fahrspaß: ●●●●○
Landschaft: ●●●●●

Aufstieg: Pedalieren
Beste Reisezeit: April - November
Bike-Empfehlung: All Mountain, Trail

Jetzt den Trail im Rahmen unserer Signature Trails Trophy fahren.

zur Signature Trails Trophy

Triglav Nationalpark

Die Julischen Alpen erheben sich majestätisch und auch der Triglav, der höchste Berg Sloweniens, zeichnet sich bereits gut sichtbar ab. In Bled mit dem gleichnamigen See ist es lieblicher, weniger schroff. Doch auch hier haben die Kalkalpen ihre Spuren hinterlassen. Das Wasser des Sees strahlt in einem einzigartigen Blau und die Felsen der nahen Hochebenen zeugen ebenso von der geologischen Beschaffenheit des Gebiets.

Jetzt lesen ...

Bled wurde 2019 von der NGO Green Destinations zum Ort mit der zweitnachhaltigsten Entwicklung in Europa ausgezeichnet. Das Thema ist nicht nur ein Marketingsatz, sondern wird hier gelebt und bis ins kleinste Detail im Alltag verankert. Das Wahrzeichen des Ortes ist aber sicher die Insel im See mit der Kirche der Muttergottes am See. Noch bevor auf dieser Insel 745 eine Kirche errichtet wurde, beherbergte sie eine heidnische Kultstätte für Živa, die Gottheit des Lebens und der Fruchtbarkeit.

Im Nationalpark
Heute möchten wir die Julischen Alpen und den Triglav Nationalpark hautnah erleben. Wir winden uns zu Beginn Kurve für Kurve eine langgezogene Passstraße hinauf auf die Pokljuka Hochebene weit über dem Tal. Hier fährt die slowenische Kulturlandschaft noch einmal alle Register auf. Kleine Holzhütten und Kapellen stehen sauber verteilt zwischen grünen und zum Teil schon abgemähten Wiesen. Wir genießen kurz den Blick und begeben uns nun tief in den Wald. Erst auf Forstwegen und schließlich wird dieser immer schmaler und karstiger. Die letzten Höhenmeter zirkeln wir um massive Kalkfelsen herum einen letzten Stich hinauf. Dieser ist so steil, dass unser Guide Lukas noch kurz vor dem höchsten Punkt seine Kette zerreißt. Wir wollen ihm direkt helfen, doch er winkt ab und schiebt sein Bike die letzten Meter bis zur Aussicht und Abbruchkante. Hier haben wir genügend Zeit sein Bike wieder in Ordnung zu bringen und vor allem den Tiefblick auf den Bohinj See zu genießen.

Ein karstiger Trail
Unser Blick und unsere Gedanken schweifen wieder zurück von der Burg, von der Geschichte der Region zu dem was nun kommen wird für uns. Ein Trail der Extraklasse.

Ein schmaler Pfad auf weißem Kalkgestein, der sich durch den alten Buchenbestand hier im Triglav Nationalpark zieht. Es wird nie wirklich schwer, dafür kurvig, leicht wellig und dabei immer durch einen Wald, wie wir ihn aus den Zentralalpen kaum noch kennen. Man sieht, dass Holzwirtschaft hier nur sehr zurückhaltend betrieben wurde, dass der Wald Zeit hatte sich zu entwickeln und vor allem eine unglaubliche Vielfalt hervorzubringen. Der Trail ist für uns eher ungewöhnlich. Das Kalkgestein bietet maximalen Grip bei Trockenheit, doch schon bei wenig Nässe wird es rutschig. Vor allem aber führt dieses weiße Band unseren Blick besser als es jeder Fahrtechniktrainer tun könnte. Im Tal angekommen erreichen wir den kristallklaren Bohinj See.

Mit dem Shuttle geht es zurück nach Bled, wo wir den Tag ausklingen lassen, so wie wir ihn begonnen haben: Am Wasser. Und genau diese Mischung ist es auch, die den Besuch hier so einzigartig macht und so besonders. Im Grunde sind es nur Steine, Wald und Wasser, doch durch das Kalkgestein wird alles sehr speziell. Diese weißen Bänder, die vielfältigen, grünen Wälder und das weiß-blaue Wasser schaffen gemeinsam mit der Kulturlandschaft ein ganz eindrückliches und einzigartiges Bild.

Wissenswertes

WISSENSWERTES

Der Bleder See hat eine maximale Tiefe von 30 Metern und im Sommer eine Höchsttemperatur von 25 °C. Im See befindet sich die kleine Insel Blejski Otok mit einer bekannten Marienkirche und bedeutenden Ausgrabungen aus dem Früh- und Hochmittelalter.

Geheimtipp

GEHEIMTIPP

Ein Ausflug in den nahe gelegenen Triglav-Nationalpark sollte auf jeden Fall zum Programm gehören. Nach der Bike-Tour entspannt man am besten in den Hotpots der Glamping Hütten des Hotel & Glamping Ribno in Bled.

Fotopunkt

FOTOPUNKTE

Almdorf: Von hier aus geht der Blick bis weit in den Nationalpark hinein.

Skilift Bled: Von der kleinen Erhebung oberhalb des Sees genießt man ein fantastisches Panorama.

Dein Hotel zum Trail

Hotel & Glamping Ribno Bled

Hotel & Glamping Ribno Bled  Slowenien / Slowenische Alpen / Bled

ab € 45,00 p.P.



Interesse geweckt?

RIDE, COLLECT, WIN: Hier erlebst du die besten Trails der Alpen.

Der Signature Trail ist DAS Aushängeschild einer jeden Mountainbike-Region.
Ob genussvoll oder actionreich: Unsere Trails solltest du mit der Trophy selber erfahren.

So funktioniert’s

  • Registrierung
  • Trails auschecken
  • Bike-Trip planen
  • Smartphone einpacken und ab zum Signature Trail
  • Log In und jede Menge Spaß haben

Signature Trails Trophy

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.