Familie Call

Valiaresstraße 44
39030 St. Vigil / Enneberg
Italien
Bike-Leistungen

Bike-Highlights

Junior Bikepark am Resort
Tourenhighlight Fanes-Senes-Runde

Bike & More - Zusatzthemen

Bike & Wellness
Bike & Wellness Wellnessoase 1.300m² Beauty &... Wellnessoase 1.300m² Beauty & Spa auf 5 Etagen 17 Entspannungs-, Bade- & Schwitzattraktionen
Bike & Family
Bike & Family Kinderbetreuung ... Kinderbetreuung Kinderspielplatz, Indoor Spielparadies, Kinderschwimmbad Kids Bike Programm
Bike & Sport
Bike & Sport Betreutes Aktiv- &... Betreutes Aktiv- & Wanderprogramm
Bike & Gourmet
Bike & Gourmet Fantasievolle Gourmetgerichte ... Fantasievolle Gourmetgerichte Südtiroler Spezialitäten und mediterrane Küche Hoteleigener Weinkeller mit 300 verschiedenen Weinen
96%

Zufriedenheit mit 175 Bewertungen

alle Bewertungen ansehen

ARMENTARAWIESEN Excelsior Dolomites Life Resort S (Italien / Südtirol / St. Vigil / Enneberg)

Fakten der Tour

  • Schwierigkeitsgrad schwer
  • Dauer 05:11
  • Distanz 50 km
  • Bergauf 1.566 hm
  • Bergab 1.567 hm

Südtirols kleine Seiser Alm, aber ohne Hotels und Autos. Für Biker, die es nicht so steil wollen und eine einmalige Blütenlandschaft genießen möchten, ist das der richtige Ort. Unterhalb des Hl. Kreuzmassives und mit Blick auf Peitler, Geisler und Marmolada ist das die vielleicht spektakulärste Tour der Dolomiten. Urige Einkehrmöglichkeiten und spannende Abfahrten machen es zur „must do“ Tour. Man fährt zunächst die Asphaltstraße hinter dem Hotel bis zur La Para Hütte, wo man bereits einen atemberaubenden Blick auf St. Vigil und das gesamte Rautal bis nach Pederü mit den dazugehörenden Dolomiten hat. Von hier beginnt ein anspruchsvoller Schotterweg bis zur Gabelung Gran Ju und Ju de Rit auf 1553 m. Hier geht es dann weiter in Richtung Rit Joch auf den Weg N. 8 - 13/15. Dieser Waldweg durchquert den Corn Berg und gewinnt und verliert immer wieder etwas an Höhe.

Linker Hand hat man immer wieder eine tolle Aussicht auf St. Vigil und die Umgebung. Nach den Rit Wiesen kommt man zur Gabelung Rit Ju und Gran Rit. Hier weiterfahren, bis Gran Rit auf den Weg N. 15 bis auf 2.000 m und dann direkt auf die großen Rit Wiesen mit Blick bis zur Marmolada. Weiter geht es dann durch wunderschöne Wiesen bis zum sehr steilen Abstieg in Richtung Spescia. Hier sieht man bereits die ersten Weiler der Gemeinde Wengen. Auf dem Weg N. 15 geht's in Richtung Armentara Wiesen. Eine angenehme Waldstraße führt durch schattige Fichtenwälder bis auf 2.000 m. Hier öffnen sich die Armentara Wiesen, eine der schönsten Almen des Gadertales. Wir bleiben auf den Weg N. 15 bis zur Gabelung in Richtung Hl. Kreuz. Hier biegen wir in Richtung Fornacia N. 15 ab, bis zur Gabelung die zur Ranch Hütte führt. Empfehlung zum Einkehren mit wunderschönem Panorama auf Peitler und Geisler. An der Hütte vorbeifahren, nun abwärts in Richtung Valgiarei und St. Leonhard in Abtei.

Nun beginnt die Rückfahrt in Richtung Pedraces auf die Hauptstraße bis kurz vor Pederoa, wo du eventuell die Möglichkeit hast, auf der linken Flussseite den Waldweg zu fahren (kleine Holzbrücke Abzweigung Crafonara). Nach Pederoa und vor Pikolein geht es dann wieder über die Brücke auf die andere Uferseite und wir fahren bis zur Brücke von St. Martin, wo wir dann auf die Hauptstraße nach Pikolein gelangen. In Pikolein fahren wir durch den Ort und biegen oberhalb der Liftstation in den alten Postweg bis nach Zwischenwasser ein. Dort angekommen folgen wir der Hauptstraße bis St. Vigil, wo die Tour wieder beendet ist.

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.