Familie Schwarzenbacher
Gatschach 47
9762 Weissensee
Österreich
zur Hotel Website
91%
Zufriedenheit mit 70 Bewertungen
Bike-Highlights
Testcenter von Scott und BMC
Weissenseer Sightseeing-Tour mit dem eBike
Bike Plus - Zusatzthemen
Bike & Sport
Bike & Sport
Segway Touren Nordic Walking & Wandertouren
Bike & Baden
Bike & Baden
Hauseigener Badestrand Saunalandschaft mit Blick über den See
Hotel-Leistungen Leistungern aller Bike Hotels

Grosse Seerunde Hotel Arlbergerhof „Vital“ S (Österreich / Kärnten / Weissensee)

Fakten der Tour

  • Schwierigkeitsgrad schwer
  • Dauer 04:47
  • Distanz 46 km
  • Bergauf 1.208 hm
  • Bergab 1.208 hm

Mountainbike Tour am Weissensee

Ausgehend vom Hotel Arlbergerhof Vital fahren wir Richtung Neusach. Am Orstanfang von Neusach biegen wir links, in Richtung Alm hinterm Brunn, ab. Von dort führt uns der erste Anstieg gleich steil hinauf. Die Strecke führt an der "Mühlwand" vorbei (schöne Aussicht - Ostteil des Sees) bis kurz vor Alm hinterm Brunn. Rechts, über den Sonnseitenweg, der in mittlerer Berghöhe verläuft, setzen wir den Weg fort. Wunderschöne Aussichtspunkte begleiten unsere Fahrt. Ein Höhepunkt ist die Durchquerung des Alemergrabens, der durch seine skurrilen Felswände auf sich aufmerksam macht (100 m Schiebestrecke!). Das Bründl im Graben lädt zu einem erfrischenden Schluck ein. An den Weggabelung (Techendorfer Alm MW 8 od. Ostufer) fahren wir rechts. Von nun an geht es auf leicht gerölligem Terrain bergab. Dabei haben wir immer Sicht auf das Ostufer des Sees. Wir überqueren den Weißenbach und biegen links auf die Stockenboier Landesstraße ein. An der Kreuzung biegen wir rechts ab. Gleich danach kann man sich beim Gasthof Weißenbacher noch für nächsten Anstieg stärken. Dieser Gasthof hat neben den kulinarschen Verpflegung auch ein Attraktion: "Die Steinerne Forelle vom Weissensee" (Fossil).

Nach einer weiteren, kurzen Asphaltstrecke Richtung Farchtner See, biegen wir rechts ab auf die Forststraße zur Bodenalm. In mittlerer Steigung führt uns der Weg entlang eines sehr idyllischen Almbaches. Über die Fischeralm (Einkehr & Service) und am Tscherniheim (Glasbläserdorf) vorbei erreichen wir die Bodenalm (Einkehr & Service). Nach einer Stärkung auf der Bodenalm (Almkäserei) fahren wir über ein steiles, technisches Teilstück abwärts bis zum "Paterzipf", einem der ruhigsten Plätze rund um den See. Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir Unternaggl. Entlang der Seeuferstraße fahren wir zurück zum Hotel.

Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.