Ihren Bikeurlaub jetzt mit BESTPREIS GARANTIE buchen!

best price

Bike Thema

Bike Thema wählen

Land

Hotel

An-/Abreise

Bikeurlaub Buchen

Ich bike auf den Spuren der legendären Salzkammergut-Trophy

Ich bike auf den Spuren der legendären Salzkammergut-Trophy

Was haben Sissi und ein Bikerennen, welches 7000 Höhenmeter und 210 km von seinen Teilnehmern an einem einzigen Tag fordert, miteinander zu tun? Zum Start geht’s entlang leichter Trails in Richtung Predigstuhl bei Bad Goisern – kräftiger Aufstieg – und schon kommen wir zum ersten absoluten Highlight des Tages, die EWIGE WAND.

© Mountain Bike HolidaysIns Salzkammergut wollte ich schon immer hin – diesen in den Fels geschlagenen Weg über Bad Goisern mit kleinen Tunneln und Traumblick zum Dachstein und über den Hallstättersee habe ich schon in zahlreichen Videos über die Salzkammergut-Trophy gesehen. Wie die Fahrer hier mit irrem Tempo die Felspassage durchjagen ... und HEUTE bin ICH dran! Ein bisschen ein mulmiges Gefühl habe ich schon, aber Helmut, unser Guide ist ja dabei und erklärt sogar die umliegenden Berge.

Anschließend geht’s zur Hoisenradalm – toller Ausblick – aber wir wollen ja noch zu Sissi und das heißt, nicht etwa runter nach Bad Ischl – sondern weiter rauf auf den Berg, denn dorthin ist die Kaiserin von Bad Ischl aus mit Ihrem Pferd hin geritten (man hat sogar ein eigenes Salettl für die Kaiserin errichtet).

© Mountain Bike HolidaysDie Passage durch das Tauernwegerl hätte ich mir ohnehin nicht entgehen lassen   – ich kann sogar meine Wasserflasche nachfüllen! Und dann landen wir auf der Hütteneckalm. – Traumblick – Kaiserschmarrn. Biker-Herz was willst Du mehr.

Ich weiß es schon ... WIEDERKOMMEN im Juni, denn da hat mir Helmut versprochen gibt’s noch einen weiteren Abstecher auf der Tour - zu den Wiesen mit dem WILDEN SCHNITTLAUCH ! Der wird dann dort für die Jause frisch geschnitten!

© Mountain Bike HolidaysUnd im Juli könnte ich auch wieder kommen und von der Terrasse der Hütte aus die Teilnehmer der Salzkammergut-Trophy anfeuern – die kommen nämlich auch auf genau den Wegen, die uns Helmut heute gezeigt hat, vorbei!